wholesale jerseys

Modellguss

Modellguss

Beim Verlust von einem, meist mehreren Zähnen empfiehlt sich eine Modellgußprothese. Sie ist stabiler als eine Kunststoffteilprothese und kann auf Grund ihrer Stäbilität auch viel zarter ausgeführt werden. Es gibt zwei Varianten den Modellguß im Mund an den restlichen Zähnen zu verankern. Entweder mittels Klammern und Auflegern als Halteelemente oder mittels Kronen bzw. Brücken mit Geschiebetechniken. Ästhetisch gesehen sind Geschiebe zu empfehlen.

Geschiebe

Es gibt sehr viele verschieden Arten und Unterschiede von Geschieben. In unserem Labor verwenden wir unter andern z.B. Kugeln als Patrizen mit Kunststoffmatrizen zum Tauschen, die eine einfache Handhabung garantieren. Jedes Geschiebe benötigt außerdem eine gefräste Interlockschulter um ein Absinken der Prothese zu verhindern. Zusätzlich dient das Interlock als nochmalige Verankerung.

Klammern und Aufleger

Klammern sind Halteelemente zur Verankerung einer Prothese im Mund. Als Zahntechniker/in versucht man immer sie außerhalb des Sichtfelds zu platzieren und zugleich eine gute Halterung zu gewährleisten. Als Alternative zur Edelstahlklammer gibt es die Klammer auch aus Gold, welche in der Farbe weicher erscheint. Okklusale Aufleger dienen dazu, das die Prothese im Mund nicht absinkt. Sie sind wichtige Komponenten einer Teilprothese zum Schutz der Zähne.